6 Ideen für wirklich coole Fotos für die Abizeitung

Das Foto in der Abizeitung ist so ziemlich das letzte Statement Eurer Schulzeit, das für die Ewigkeit besteht. Ihr entscheidet, wie Ihr abtretet.

Kris Costello macht es vor. Seine „Graduation Pics“ haben echt Humor:

Bei vielen Layouts habt Ihr auf Eurer Personenseite Platz für zwei Fotos. Als Stufe könnt Ihr jedem die freie Wahl der Fotos lassen oder Ihr sagt eins ist frei und das andere soll einem bestimmten Thema folgen.
Viele Stufen nehmen Kinderbilder als Zweitbild.
Wir haben Euch eine Reihe von Alternativen zusammengestellt, die Eure Abizeitung unvergesslich machen.
Veranstaltet ein Stufen-Shooting (MAKER hilft Euch gerne bei der Organisation) und sorgt so für einen einheitlichen Look mit viel Platz für individuelle Ideen.
Hier sind unsere 6 Lieblingsideen:

1. Mugshots

Ganz im Sinne von „ORANGE IS THE NEW BLACK“.
Vom ausgebrannten Partygänger bis zum Sträflingsanzug: Beim Styling sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Tipps:

  1. Wir haben Euch Vorlagen im Download-Bereich bereitgestellt.
  2. Den Hintergrund könnt Ihr im Copy-Shop auf DIN A0 ausdrucken lassen und in der richtigen Höhe aufhängen.
  3. Die Namensschilder könnt Ihr einfach zuhause auf ein DIN A4 Blatt drucken und auf eine starke Pappe kleben.
  4. Der integrierte Blitz der meisten Kameras gibt den Fotos einen besonders harten Gefängnis-Look.

2. Vorhalter

Bastelt Euch ein paar Requisiten aus Pappe, die Ihr vor Euch in die Kamera haltet. Besonders beliebt ist der „Instagram-Rahmen“, den man mit eigenen Beschriftungen gut individuell gestalten kann.
#MAKER nicht vergessen.

Tipps:

  1. Wir haben Euch einige Vorlagen in unserem Download-Bereich bereitgestellt.
  2. Für große Requisiten, wie den Instagram-Rahmen ist es nötig die grafischen Elemente einzeln auszudrucken und zusammenzusetzen.

3. Cover-Shoot

Diese Idee ist nicht ganz einfach, die Ergebnisse sind dafür umso cooler!
Fotoshooting im Magazin-Cover-Stil.
Sucht Euch Euer Lieblingsmagazin aus und macht ein paar ikonische Cover-Fotos nach.
Mit ein bisschen Bastelei in Photoshop oder Gimp legt Ihr die Logos und Schriften drauf, passt den Look an und schon seid Ihr fertig.
Mit der Wahl des Magazins und der Texte könnt Ihr elegant ein Statement machen: Leute, so seht Ihr mich in Zukunft nur noch!

life-magazine-cover

4. Urban-Style

 

Es muss nicht immer Glamour sein! Bei einem nächtlichen Fotowalk durch Eure Lieblingsstadt findet Ihr schnell die ein oder andere Ecke mit urbanem Charme.
Kleine Gassen, zugige Hinterhöfe und leere Parkhäuser sind die perfekten Foto-Sets.

Tipps:

  1. Hier ist Spontaneität gefragt: Gemütliche, stylische Klamotten an, eine Runde durch die Stadt drehen und einfach drauf los fotografieren.
  2. Langzeit-Belichtungen und Doppel-Belichtungen bringen besonders coole Fotos hervor. Schaut Euch einfach ein Tutorial auf YouTube an und Ihr werdet sehen, wie einfach das gehen kann.

5. Holi-Shit

Holt das bunteste Fest der Welt auf Eure Fotos.
Einfach Holi-Powder kaufen und Farbe bekennen.

Tipps:

  1. Die Farbe lässt sich nicht immer einfach auswaschen. Lieber alte Klamotten tragen!
  2. Für optimale Ergebnisse sucht Euch Orte mit viel Kontrast zu den Holi-Farben.
  3. Diese Fotoidee eignet sich auch super für kleinere Gruppen.

6. Konfetti

Konfetti gibt jeder Situation ein ironisches Zwinkern. Überrascht die Menschen um Euch herum: werft das Konfetti unerwartet (z.B. in Bus und Bahn)  und sorgt so für erstaunte Gesichter auf Euren Schnappschüssen.
Lächeln, werfen und den Auslöser drücken.

Tipps:

  1. Besonders wirkungsvoll ist Konfetti an grauen, tristen Orten.
  2. Versucht möglichst farbenfrohes Konfetti mit relativ großen Teilchen zu finden, damit das Konfetti besser sichtbar ist.
  3. Bei wenig Licht holt ein Blitz oft noch mehr Farbe aus dem Konfetti und sorgt nebenbei für einen harten Look.